Menschen vor Bild "Sozialistischer Bruderkuss"

«An der Universität war alles anders.»

«Als Schülerin am Gymnasium waren Prüfungen für mich eigentlich kein Problem. Ich war es gewohnt, mit nur wenig Lernaufwand locker zu bestehen. An der Universität war dann plötzlich alles anders: Im zweiten Semester bestand ich mit Mathematik und Chemie gleich zwei wichtige Fächer nicht. Ich traute mich danach nicht, die Wiederholungsprüfungen zu absolvieren, sondern beschloss, die beiden Module im folgenden Jahr zu wiederholen. In der Zeit nahm ich den Stoff immer wieder durch und löste möglichst viele Übungen. Doch obwohl ich die Prüfungen dann bestand, blieb die Angst. Es ist unglaublich frustrierend: Du lernst zwei Wochen lang intensiv, setzt dich dann total nervös an eine Prüfung – und weisst plötzlich gar nichts mehr. Ein Mittel dagegen habe ich bislang leider noch nicht gefunden. Meine Eltern haben aber viel Verständnis und unterstützen mich, wo sie nur können. Ich kann mir auch vorstellen, in der Zukunft ein Mentalcoaching zu besuchen, um mit dem Prüfungsstress besser klarzukommen.»

Seraina, Bachelorstudentin Biochemie