Reto Nyffeler

Der Kaktusfreund

«Ich leiste meinen Beitrag im Hintergrund und sichere das Fundament», sagt Reto Nyffeler mit einem feinen Lächeln und der selbstbewussten Bescheidenheit eines Forschers, der seine Nische in der Wissenschaftscommunity schon früh gefunden hat. Bereits als Kakteen sammelnder Schüler war Nyffeler fasziniert von Pflanzen, die dank cleverer Anpassungsleistungen am Rand des Lebens existieren. Als Kurator für Gefässpflanzen der Vereinigten Herbarien von UZH und ETHZ, die dem Institut für Systematische und Evolutionäre Botanik angeschlossen sind, zeichnet er unter anderem für verschiedene Digitalisierungsprojekte verantwortlich. Eine enorme Aufbauarbeit, die umso wichtiger wird, je gefragter grosse Datensätze zur Verbreitung der Pflanzenvielfalt werden. «Für die Forschung zum Klimawandel und zum globalen Artensterben sind solche Informationen extrem wertvoll», so Nyffeler. Auch als Mitherausgeber der auf acht Bände angelegten komparativen Reihe «Illustrated Handbook of Succulent Plants» widmet er sich den Grundlagen: Das Standardwerk vereinigt, klassifiziert und verortet das in den letzten 200 Jahren generierte weltweite Wissen zu etwa 12 000 Arten von Sukkulenten.

Alice Werner